New Yorker Online-Shop

New Yorker Online Shop Den Trend vieler Modelabels, verstärkt über das Internet zu verkaufen, macht New Yorker nicht mit. Unter www.newyorker.de findet sich daher auch keinen New Yorker Online-Shop, dafür aber ein reich bebildeter und informativer Webkatalog. Neben detaillierten Angaben über das Unternehmen, sein Sponsoring und sein soziales Engagement bilden Mode, Klamotten, Streetwear und aktuelle Trends die Themenschwerpunkte auf der Unternehmensseite.


New Yorker Online-Shop

Warum es noch keinen New Yorker Online-Shop gibt, ist und bleibt ein großes Rätsel. Während andere Anbieter schon längst ihre Mode und Artikel online anbieten, beschränkt sich das Angebot auf www.newyorker.de auf Informationen rund um das Thema Mode, Klamotten, Trends und Styling. Es bleibt für alle New Yorker Kunden also nicht anderes übrig als auf den New Yorker Online-Shop zu warten.

www.newyorker.de – Das Angebot

Fashion

  • Newmag
  • Sale Jacken
  • Party
  • Winterklamotten
  • Music-Hoodie
  • Best Price
  • Whatstrend
  • Wallpaper
  • Größenangaben
  • Gutscheine

Music & Events

  • Battle of the year
  • Hit Tipp
  • Tour Tipp
  • Clubsolute
  • Evnt-Tipp
  • Sport

Entertainment

  • Dresscard
  • Kino Tipp
  • DVD Tipp
  • Produkt Tipp
  • Game Tipp
  • Gewinnspiele
  • TV Tipp
  • Travel

New Yorker Image-Video

Klamotten & Streetwear – New Yorker präsentiert seine Eigenmarken

New Yorker verkauft in seinen Filialen ausschließlich Eigenmarken unter verschiedenen Labels. Fishbone, Smog, ©ensored und Amisu werden von weniger an Mode interessierten Menschen meist als eigenständige Marken wahrgenommen und selten mit New Yorker in Verbindung gebracht. Mit diesem Irrtum räumt New Yorker auf seiner Webseite auf und setzt seine Labels gekonnt in Szene, wobei man sich bei der Produktauswahl derzeit auf die Wintersaison 2012 beschränkt hat.

Smog for Guys – New Yorker Winterjacken

www.newyorker.de Von Smog for Guys werden 16 Winterjacken präsentiert. Es dominieren die klassischen dunklen Farben schwarz, dunkelbraun und dunkelblau. Modelle in karamell, schiefergrau, Jeans und dunkelgrün mit etwas helleren Absetzungen an den Steppnähten verleihen der Kollektion dann doch etwas mehr Abwechslung. Auch der Webpelsbesatz an Kragen oder Kapuze und karierte Innenfutter lockern den strengen Eindruck auf.

Fishbone for Guys – Winterjacken

Hier wird es farbenfroh. Die Schnitte bleiben klassisch, aber ein helles Blitzblau mit weißen Akzenten oder ein Rostbraun mit leuchtendem Innenfutter lassen einen grauen Wintertag fröhlich erscheinen. Zwei Modelle treiben es bunt: Ein dunkelblauer Kapuzenblouson mit seitlichen Eingrifftaschen wartet mit blitzblauen und roten Karos im Schulter- und oberen Brustbereich auf, eine andere Jacke ist über und über kariert, und zwar in Blau, Rot, Weiß und ganz wenig Orange. Alle Modelle sind mit Reißverschluss oder Druckknöpfen ausgestattet, aber eine Jacke erinnert mit zwei Knebelverschlüssen an den Dufflecoat.

Fishbone for Girls

Neun Modelle, unterschiedliche Längen, Farben und Stile – für Abwechslung ist jedenfalls gesorgt. Eine Kurzjacke im Knitterlook mit Reißverschluss und Rundhalsausschnitt ist eher für die Übergangszeit oder als wärmendes Accessoire für kühle Innenräume gedacht. Das Modell gibt es in den Farben petrol, schwarz, rot und dunkelgelb. Zwei Kurzmäntel erregen wegen ihrer verspielten Details Aufmerksamkeit. Das Modell in Schwarz punktet mit einem rabenschwarzen Kuschelkragen, großen, dekorativen Knöpfen und vorne eingearbeiteten Falten, das mahagonifarbene Modell mit großen, aufgesetzten Taschen, Kapuze und einem unaufdringlichen, Ton in Ton kariertem Innenfutter. Ein sportlicher Blouson in Bordeauxrot mit schwarzen Ärmeln und rot-schwarz gestreiften Bündchen bildet einen provokanten Gegensatz zu einer hellgrauen Kurzjacke.

Amisu

Die Jacken von Amisu zeichnen sich durch extravagante Schnitte und das eine oder andere überraschende Detail aus. Der Kragen einer petrolfarbenen Longjacke wirkt wie ein lässig geschlungener Schal, an einem dunkelblauen Blazer sind die Eingriffstaschen mit einem Satinrand versehen. Richtig gut gerüstet für eiskalte Wintertage dürften Damen mit dem kurzen Steppmantel und der Steppjacke sein. Auch bei der Jacke findet sich Ungewöhnliches: Die Ärmelbündchen sind sehr lange und reichen bis zur Mitte des Unterarmes.

Bei allen im Webkatalog gezeigten Modellen sind Marke, Produktnummer und Preis angegeben. Was fehlt, sind nähere Angaben zu den Modellen. Vermutlich setzt man auf eine Beratung in den Geschäften, anders lässt sich dieses Manko nicht erklären.

Whatstrend – der Link zum englischsprachigen New Yorker Blog

Whatstrend ist ein Blog, der einen Blick auf die Styles der Gegenwart; Zukunft oder Vergangenheit wirft. Wer sich Tipps und Anregungen für das eigene Outfit holen will, kann sich auch ohne Englischkenntnisse durch die zahlreichen Fotos klicken. Aktuell reichen die Beiträge bis zum Sommer 2011 zurück und vielleicht gibt es den einen oder anderen Trend zu entdecken, den man unvorsichtigerweise verpasst hat.

Zusatzservice und Anmeldung zum Vip Club

Abgerundet wird der New Yorker Online-Shop www.newyorker.de durch einen Storelocator, über den Filialen gefunden werden können. Eine Größentabelle rechnet amerikanische Kleidergrößen in europäische um und gibt Tipps zum richtigen Maßnehmen.

Rabtte und Sonderangebote in New Yorker Filialen

Tolle Rabatte und Sonderangebote gibt es für www.newyorker.de leider keine, da es keinen New Yorker Online-Shop gibt bei denen man als Kunde Klamotten oder Streetwear bestellen könnte. Wer also auf der Suche nach Schnäppchen ist, der sollte in einem der zahlreichen New Yorker Filialen vorbeischauen. Derzeit gibt es rund 306 Stores in ganz Deutschland. Die erste New Yorker Filiale wurde bereits 1971 in Flensburg eröffnet.

Previous post:

Next post: